scheidung, unterhalt, hausrat, familie, ehe, recht, ehescheidung, scheidungskosten, kindesunterhalt, scheidungsprozess, unterhaltsprozess, kindschaftsrecht, anwalt, sorgerecht, versorgungsausgleich, BGB, kindesunterhalt, ehewohnung, erbrecht, baurecht, arbeitsrecht

Verkehrsunfall

Sachverständigenkosten:

Sofern es sich nicht um einen Bagatellschaden handelt, werden Ihnen die notwendigen Kosten der Begutachtung des Unfallfahrzeuges ersetzt. Die Bagatellarenze liegt bei ca. DM 1500,--.

Den Sachverständigen können Sie selbst bestimmen! Sie sind nicht verpflichtet, das Fahrzeug durch die gegnerische Haftpflichtversicherung begutachten zu lassen.

Sie verstoßen auch nicht gegen die Schadenminderungspflicht, wenn sie trotz einer solchen Begutachtung selbst einen (weiteren) Gutachter beauftragen.

Das Riskio der Richtigkeit und Brauchbarkeit trägt der Schädiger, mit Ausnahme eines offenkundigen Gefälligkeitsgutachtens. Ebenso verhält es sich mit der Höhe der Kosten des Gutachtens, wenn es Für den Geschädigten nicht ohne weiteres erkennbar war, daß über den marktüblichen Sätzen abgerechnet wird.

Dem Verlangen einer Versicherung, das Fahrzeug nachbesichtigen zu können, sollte man nachkommen.

Unterhalb der Bagatellgrenze reicht als Schadensnachweis ein Kostenvoranschlag in jedem Fall aus, dessen Kosten im Fall einer fiktiven Abrechnung der Reparaturkosten vom Schädiger zu ersetzen sind.

Versorgung des Unfallfahrzeuges:

Sie haben ferner Anspruch auf Ersatz der

  • (a) Abschleppkosten
    (b) Standkosten für die Lagerung des Fahrzeuges
    (c) Entsorgungskosten im Falle eines Totalschadens
  • (d) Abmeldekosten der Zulassung
    (e) Umbaukosten noch intakter hochwertiger Anlagen (Radio, Freisprecheinrichtung, behindertengerechte Ausstattungen, etc.)